Tavorblog

Tavorblog

Waffel Deluxe

Tavor diarysPosted by Sanny Thu, November 10, 2016 15:17:09

Es gibt Situationen, da braucht man Schokolade.
Segne den Erfinder von Groupon, der eine stilvolle Fressorgie ermöglicht.

  • Comments(0)//tavorblog.sannyregen.de/#post8

Cyborg

Tavor diarysPosted by Sanny Sun, November 06, 2016 14:56:28


Tja, erstens kommt es anders, als man zweiten meistens denkt.
Da war sie wieder, der Feind meiner Knie - die Treppe. Dieses mal aus Beton mit Stufen ausreichend hoch, um den Fuß umzuschlagen, den Unterschenkel zu drehen und die Kniescheibe frontal gegen die Wand zu schlagen.
Einzig Gute daran, unbeabsichtigte Verletzungen dämmen den SVV-Druck enorm.

  • Comments(0)//tavorblog.sannyregen.de/#post7

Juliane Werding

Tavor diarysPosted by Sanny Sun, October 30, 2016 20:49:03
Sound of my Life
Mein Leben in 3 Minuten und 30 Sekunden.

  • Comments(0)//tavorblog.sannyregen.de/#post6

Gestern war doch noch alles gut

Tavor diarysPosted by Sanny Sat, October 29, 2016 20:43:46
Wofür gibt es Notfallpraxen, wenn die Helferinnen nicht ans Telefon gehen?

Das war alles nicht so geplant. Doch dann kommt dass, womit keiner rechnet. GEFÜHLE.
Wer sind sie? Wo kommen sie her? Warum hasse ich sie?
Mein Verstand versucht stärker zu sein. Versucht zu handeln.
Er schreit mich an, versucht die Vernunft aus mir heraus zu brennen. Wir können alles schaffen, wir sind besonders.
Es brennt in mir und die Entscheidung steht kurz bevor.
Der Druck in meinen Ohren, kriecht durch meine Kiefer, lässt die Augenlieder brennen. Er frisst sich durch meine Kehle und presst in seiner Schwere, Lunge und Magen auf die Größe eines Würfels.

10 Mal habe ich die Nummer der Notfallambulanz gewählt. 10 mal wurde das Gespräch nicht entgegen genommen.
Ein Zeichen?

  • Comments(0)//tavorblog.sannyregen.de/#post5

Verlockung

Tavor diarysPosted by Sanny Sat, October 29, 2016 04:32:19
Er ist wach.
Geweckt durch die Ereignisse, lauerte er monatelang in seinem Verlies. Bedeckt mit den Liedern, konnte sein Blick mich nicht warnen. Seit Tagen schon höre ich ihn Atmen.
Heute öffnete er die Augen, und sie verfolgen mich. Sie versprechen mir Heilung, wenn ich ihn doch nur heraus lasse.
Nur ein letztes Mal. Einmal die Freiheit der Grezenlosigkeit spüren.
Doch nichts ist umsonst; nicht mal der Dämon.

  • Comments(0)//tavorblog.sannyregen.de/#post4

Plasberg

Tavor diarysPosted by Sanny Tue, October 25, 2016 23:38:52

Habe letztens versucht meinem Freund zu erklären, wie das mit meinen Stimmen ist.

Ich sagte ihm, dass das ist wie bei Hart aber Fair ist. Anfangs sind sie noch gesittet aber es dauert keine drei Minuten und es gilt das Gesetz des lautesten.

"Was ist denn mit dem Plasberg?" fragte er.

"Ich bin Plasberg. Meine Aufgabe ist es, für Ruhe zu sorgen, aber ganz oft bin ich heiser und meine Stimmen ist im Gebrüll nicht zu hören".
Solche Momente überfordern mich und die imaginäre Kakophonie fühlt sich wie eine Allmacht an, die zu ertragen ist.



  • Comments(0)//tavorblog.sannyregen.de/#post3

#fbm

Tavor diarysPosted by Sanny Fri, October 21, 2016 21:20:23
Puh, Rückweg, ko, aua Füße, aua Rücken... ABER HAPPY.

Wüst, fing es an. Noch bevor ich in der Bahn Richtung Frankfurter Buchmesse saß, habe ich mir erst mal den Frühstückskaffee über die Klamotte geschüttet. Da wusste ich, warum mir vorletzte Nacht noch ein anderes Outfit eingefallen ist.
Angekommen, ging alles glatt und Behindertenausweis sei dann, war der Besuch ein kleiner Schnapper.
Letztes Jahr hieß es, Verlage finden, heute war es Vermarktung, Kontakte etc. Aber fangen wir mit den positiven Dingen an. Die Bücherape war eines meiner Highlights. Ich bin ja ein Apefan und dann mit Büchern zu bestücken ist eine tolle Idee.
Sebastian Fitzek war locker wie immer und es war ein tolles Interview. Leider hat er nicht sein aktuelles Buch signiert sondern nur diese, die ich bereits kenne.
Ein bissel doof waren die Stiftungen. Es wird mit "wir mischen uns ein" und Menschenrechten geworben aber anscheinend gbt es auch hier eine Zweiklassengesellschaft. Flüchtlinge, Frauenrechte in islamischen Ländern und Rassismus wird von allen angeprangert und aktiv bekämpft. Spricht man auf Zivilcourage und "sieh hin bei Gewalt" an, zucken sie alle mit de Schultern. O-Ton einer recht bekannten Stiftung "wir werden ja mit Staatsmitteln unterstützt, da dürfen wir sowas gar nicht. Das unterstützt der Staat nicht". Herzlichen Dank, Staat. Rette weiter die Flüchtlinge und wundere dich, warum Gewalt und damit auch Framdenhass zunehmen, wenn es legitim ist seine Frau zu verdreschen. SIEH HIN, STAAT!!!



Ach und den Jungs vom Spiegel habe ich allerdings meine Karte da gelassen, damit sie sich schonmal an den Namen gewöhnen ;).

  • Comments(0)//tavorblog.sannyregen.de/#post2

Versagt

Tavor diarysPosted by Sanny Tue, October 18, 2016 01:20:42
Warum kann man mit Teilerfolg en nicht zufrieden sein? Wie kann eine bestimmte Zeit maßgebend für Erfolg oder Misserfolg sein?
Hat Gott sich geritzt, weil er am ersten Tag lediglich Himmel und erste geschaffen hat noch mit allem fertig wurde?
Ist Napoleon heulend zur Mutti zurück, weil er nach einem Tag auf See kein Land gefunden hatte?
Mit Ausnahmen des Flughafens BER sollten wir lernen nicht alles auf einmal beenden zu können. Manche Dinge müssen nach den erste Schritten überprüft werden, bevor man entscheidet genau so weiter und machen oder evtl etwas zu verändern.

  • Comments(0)//tavorblog.sannyregen.de/#post1
« PreviousNext »